Warum ich die „Juden“ verteidige

Tiramo – Akademie & Consulting

Ich möchte euch das Interview mit meinem FB-Freund Arye nicht vorenthalten. Wie stets, formuliert er in gemäßigtem aber treffenden Ton.

Und wer mich jetzt wieder fragt, warum ich hier so oft „die Juden“ verteidige, den bitte ich das mal von einer anderen Perspektive zu betrachten.

Wenn man die jüdischen Mitbürger aus Deutschland vertrieben haben wird, dann wird sich diese einschlägig bekannte Gruppe sehr wahrscheinlich der Christen annehmen.

Ich finde, dass es ein Armutszeugnis ist, dass die überwältigende Mehrheit unserer Politiker, bis auf das Pflichtprogramm von Frau Merkel und Herrn de Maizire, zu dem Thema schweigen.

Vielleicht wird ihnen mulmig bei dem Gedanken, dass sie unkontrolliert Menschen in unser Land gelassen haben, in deren Kulturkreis der Hass auf alles Jüdische und die Verachtung aller anderen Religionen durchaus keine ideologischen Ausreißer sind. Vielleicht versperrt ihnen aber auch nur das eigene Weltbild den Blick auf die Realität.

Bei einigen deutschen Medien ist das allerdings eine andere Sache. Da herrscht eine Regierungstreue, an der der Julius seine helle Freude gehabt hätte.

Hier noch mal ein paar Infos:

https://haolam.de/artikel_31863.html

https://de.nachrichten.yahoo.com/israel-berichterstattung-deutschland-ist-stark-verdreht-interview-mit-arye-sharuz-shalicar-145500683.html