87 % – die Fakezahl des Tages

Tiramo – Akademie & Consulting

87 %

ist laut ZDF und ARD die Zahl des Tages.

87 % haben die AFD nicht gewählt wird gerade im Internet und den Medien (ARD und ZDF) schadenfroh behauptet!

Das ist ein Fake!  —  Diese Zahl ist zu klein.

Ich weiß nicht, wer sie zuerst genannt oder ermittelt hat, aber derjenige Mensch kann nicht rechnen!

Er (ich gender nicht) ist davon ausgegangen, dass 100 % minus der Prozentzahl der erhaltenen Stimmen der Wähler die Prozentzahl der Nichtwähler ist –>100-13= 87

Falsch!!

Die Anzahl der Nichtwähler ergibt sich aus der Zahl aller Wahlberechtigten.

Zur Anzahl der ‚Nichtwähler‘ der jeweiligen Partei kommen folglich die Nichtwähler (25,8 %) und die ungültigen Stimmen (1,3 %) hinzu.

Denn diese haben die jeweilige Partei auch nicht gewählt.

Somit haben absolut 90,5 % der Wahlberechtigten die AFD nicht gewählt.


Wer jetzt meint, jubeln zu müssen, da dies eine aussagekräftige Zahl sei, sollte mal alle Parteien, die in den Bundestag einziehen, bzgl. der Nichtwähler betrachten.

  • 75,2,0 % haben nicht die Fraktionsgemeinschaft CDU/CSU gewählt
  • 79,8 % haben die CDU nicht gewählt
  • 84,5 % haben die SPD nicht gewählt
  • 90,5 % haben die AFD nicht gewählt
  • 91,9 % haben die FDP nicht gewählt.
  • 93,0 % haben die Linke nicht gewählt
  • 93,3 % haben die Grünen (und damit den Dieselausstieg) nicht gewählt
  • 95,3 % haben die CSU nicht gewählt (liegt wohl daran, dass man sie nur in Bayern wählen kann. Selbst schuld)

So muss man es korrekterweise darstellen, wenn man die Nichtwähler betrachten will.


Nun kann sich jeder ein Bild davon machen wer wie viele Prozente Nichtwähler hatte und ob das für ihn relevant ist.

Für mich ist es das nicht!
Für mich ist relevant, dass die Demokratie in Deutschland funktioniert und lebt.
Solange es möglich ist, dass eine Partei, die gegen den Mainstream und von mir aus auch ‚rechts‘ ist, gewählt werden kann, ist das so in Ordnung.

Jede politische Partei, die nicht verboten ist, hat – unabhängig von ihrem Programm und ihren Zielen – das Recht an Wahlen teilzunehmen und gewählt zu werden.
Auch wenn es den anderen politischen Kräften und den Medien nicht passt.
Diese müssen das akzeptieren!

Das ist Demokratie.

Wer eine Partei im Bundestag aushält, welche die Nachfolge der SED angetreten hat und damit (vererbt**) verantwortlich ist für die Ermordung vieler Bürger der DDR an der Mauer und der innerdeutschen Grenze, der kann auch ein paar ‚Nazis‘ aushalten.

** Wenn alle Deutschen verantwortlich sind für die Taten der Nazis im 3. Reich, also eine Art Erbsünde haben, haben die Linken auch eine Erbsünde.   

Hier eine Tabelle der von mir ermittelten Werte anhand der durch den Bundeswahlleiter veröffentlichten Zahlen

Nichtwähler in Prozent bei der Bundestagswahl 2017