Kinder auf Wahlplakaten?

Tiramo – Akademie & Consulting

Natürlich hat der Tagesspiegel Recht…  ein Tabubruch sollte vorliegen, wenn Kinder für Wahlpropaganda verwendet werden.

Wobei … die Verwirrung ist groß: Betrifft diese Tatsache nur eine bestimmte Partei? Findet bei den anderen Parteien kein Tabubruch statt? Ich bin verwirrt….

Es kann kein Tabubruch einer bestimmten Partei sein, wenn der politische Gegner sich das Recht herausnimmt, Kinder auf den Wahlplakaten zu erwähnen. Peinlich, aber ein hervorragendes Beispiel für die Gleichschaltung der Medien und deren manipulativen Berichterstattung ist der Beitrag des „Tagesspiegels“.

 

 

 

Quelle: Tagesspiegel

Mein Dank gilt Frau Steffi Schloe, die diese Grafik freigegeben hat.