Sohn von Herrn Stegner erhält Morddrohungen

Tiramo – Akademie & Consulting

Vorab, ohne Wenn und Aber: Es ist niemals zu akzeptieren, dass Menschen andere mit Tod bedrohen. Der Ruf nach solcher Gewalt ist nicht zu tolerieren und gehört strafrechtlich verfolgt, bedingungslos.

Und damit kommen zum Agieren des Herrn Stegner, der sich in einem Twitter – Feed für Gewalt gegenüber anderen Menschen hinreisen lässt.

 

 

 

 

 

Nochmals – es darf keinen Freibrief für Gewaltdrohungen geben, auch nicht für den Sohn des Herrn Stegner, der – und dies wird in den Medien nicht erwähnt – ein aktives Mitglied der Antifah ist.

Es sollte jedem Leser klar sein, dass die Antifah Gewalt einsetzt, zumindest aber fordert. Nun……

Wie war das noch einmal…. Gewalt ist nicht zu tolerieren?